Palästina: eine Region, die wie kaum eine andere über Jahrtausende eine leidvolle und wechselhafte Geschichte erlebt hat. Das Land, das allen drei großen Weltreligionen heilig ist, kommt nicht zur Ruhe.

Israelis und Palästinenser, Juden, Muslime und Christen erheben Anspruch auf den Zugang zum Land und seinen Ressourcen.  Was muss geschehen, damit Menschen unterschiedlichen Glaubens und unterschiedlicher Kultur in diesem Land friedlich miteinander leben können?

Verständnis ist nötig, Wissen über den anderen, die Bereitschaft, aufeinander zuzugehen.

Der Verein „Bildung und Begegnung Palästina e.V.“ unterstützt den Prozess des „Aufeinanderzugehens“, des „Miteinanderlebens“ in der Krisenregion Palästina. Dabei sind uns die Christen, die in den palästinensischen Gebieten leben, besonders wichtig.

Ziel des Vereins ist es, die Not der palästinensischen Bevölkerung in Palästina zu lindern, über soziale und politische Zusammenhänge in dieser Region zu informieren und damit einen Beitrag zum Frieden im Nahen Osten zu leisten.